rd-herbst

Die Nachlese für den 30. Rendsburger Herbst 2004 am 17.11.2004 war recht dünn besucht: Während im letzten Jahr lt. Feststellung des Ex-Organisators unseres Stadtfestes, Herrn Gundlach, noch ca. 50 Vereinsvertreter zur Nachlese erschienen waren, kamen dieses Jahr nur noch dreizehn Vertreter aus sieben rendsburger Gruppen - incl. Polizei und Sanitäter. Sie verloren sich an nur zwei Tischen fast im großen Saal.

Die Nachlese fiel mit etwas Kritik und Lob entsprechend kurz aber auch ziemlich harmonisch aus. Mit Alv Gundlach (Mister Bratwurst), Jürgen Folkers (ehrenamtlich) und Malte Jürgensen (ehrenamtlich) verabschiedeten sich wohl die letzten Mitglieder des ehemaligen Arbeitskreis Rendsburger Herbst. Das war vorher schon ziemlich klar, da Malte und Jürgen ohnehin schon zurückgetreten waren und dieses Jahr nur noch mal eingesprungen waren, weil es brannte. Dieses mal erschienen im Gegensatz zur letzten Sitzung auch Vorstandsmitglieder des RD-Marketing. Herr Frank (Foxxcon Unternehmensberatung) war von Anfang an dabei, Herr Mischke (Nord-Süd Inkasso) kam eine Weile später dazu. 

Nach der eigentlichen Nachlese wurde die Konzeptänderung des Stadtfestes vorgestellt und die Anwesenden wurden dazu aufgefordert dabeizubleiben, mitzuarbeiten und andere Vereine für den RD-Herbst wiederzugewinnen. Herr Frank erklärte außerdem, dass man keinen Nachfolger für den ehemaligen Organisator einsetzen wird. Lediglich die Bürokraft, Astrid Gutbelehrt, wurde zwischenzeitlich für das neue Rendsburger Herbst Büro übernommen, welches sich jetzt in den Räumen des RD-Marketings, An der Schiffbrücke 2 in Rendsburg befindet. Ansonsten arbeitet ein 8-10 köpfiges Team an dem neuen Konzept. Herr Feuser (Leiter der VHS), der künftig für das Kulturprogramm und die Vereine im Stadtseegelände zuständig sein wird, war nicht zur Sitzung erschienen.

Naja, auch wenn die Kritiken des Musikkorps Rendsburg nach einem internen Mitgliederbeschluss vom 6. November eigentlich hinfällig waren, brachte Hans-Jürgen Klink sie in der kleinen Runde an und teilte danach den Rückzug des MKRD (auch als Verein im Stadtseegelände) aus dem RD-Herbst mit. Sachlich kritisierte er, dass sich die Mitglieder mit einer kommerziellen Vermarktung des des Stadtfestes, welche Klingende Herbstparaden hinten rausfallen lassen, nicht identifizieren können. Er kritisierte darüber hinaus aber auch die hohen Auflagen und Gebühren der Stadt Rendsburg, die sicherlich ein Grund für solche Veranstalterprobleme sind, weil die Stadt sogar schon eine Beflaggung der Innenstadt mit Einzelpreis pro Fahne in Rechnung stellt und sogar zertretene Blumen während des Stadtfestes . Er forderte die Vorstandsmitglieder des RD-Marketing dazu auf, dass sie die vorhandene Lobby künftig auch dafür nutzen sollten die Abschaffung solcher Kosten zu erwirken. 

Für uns war dieser Abend zwar ein Abschied; aber etwas Positives konnten wir auch mitnehmen. Der ehemalige Organisator des RD-Herbstes, Alv Gundlach (Mister Bratwurst), legte ziemlich am Ende der Sitzung den künftigen Mitverantwortlichen des RD-Herbstes nahe, im Team darüber zu sprechen, dass so wertvolle Programmpunkte wie die Klingende Herbstparade im neuen Konzept berücksichtigt und für die Zukunft erhalten bleiben. Sie stimmten ihm zwar zu, wanden sich aber auch etwas, da das Konzept "noch in Babyschuhen" stecke. Auch stellten wir während dieser Sitzung fest, dass es durch die RD-Marketing-Vertreter Herr Frank und Herr Mischke auch zu einer kleinen positiven Wende gekommen ist. Sie vertreten zwar ganz bestimmt die Interessen des RD-Marketings; aber sie bringen bei ihrer Argumentation den Vereinsvertretern wenigstens Achtung entgegen, so dass sich keiner auf den Schlips getreten fühlte, wie es auf vorausgegangenen Sitzungen der Fall war.

Aber ob das was bringt? Wir glauben nicht daran!         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!