rendsburger-herbst

Der Rendsburger Herbst
Der Rendsburger Herbst ist eines der größten norddeutschen Stadtfeste, das bis zu 200.000 Besucher über 4 Tage zählt. Die dazugehörige Festmeile in der Rendsburger Innenstadt ist ringförmig und fast frei vom Straßenverkehr. Sie führt von der Fußgängerzone aus am Altstädter Markt und Theatervorplatz vorbei, über den historischen Paradeplatz zum Stadtseegelände und weiter über den Schiffbrücken- und Schloßplatz zum Obereiderhafen. 

Auf sechs Festplätzen mit Bühnen wird für ein vielseitiges Programm zwischen etwa 11:00 und 0:00 Uhr gesorgt. Außerdem werden im Theater, im Kulturzentrum, in der Christkirche und ähnlichen öffentlichen Einrichtungen Programm-Leckerbissen angeboten. Im Stadtseegelände zeigen sich rund 50 Vereine und Verbände von ihrer besten Seite, während im Obereiderhafen Traditionssegler zu finden sind. Dort sorgt das LTG 63 für ein buntes Programm.

Ein Jahrmarkt bzw. eine Kirmes darf natürlich bei so einem Fest auch nicht fehlen. Ihn bzw. sie findet man auf dem Paradeplatz. Und natürlich spielen auf allen Bühnen an den Abenden unterschiedliche Bands.  Auch der Power Tower sorgt für ausgelassene Stimmung.

Es sollte jedem klar sein, das unsere Klingende Herbstparade nur ein Programmpunkt von vielen sein kann; aber da wir uns hier auf den Seiten des Musikkorps Rendsburg befinden, welches diesen Programmpunkt organisiert und durchführt, ist sie natürlich hier auch als Nummer 1 anzusehen. Andere  Programmpunkte des Stadtfestes finden Sie unter

Rendsburger Herbst

 

Allgemeines zur Klingenden Herbstparade

Die Klingende Herbstparade wird immer am Samstag Nachmittag mitten im Geschehen durchgeführt, nachdem die Musikzüge in einer Parade durch die Festmeile, und damit mitten durch das Gewühl, gezogen sind. Die Besucher können danach am Schiffbrückenplatz beim Stadtfestbummel einfach stehen bleiben (woanders nimmt man Eintritt dafür),  und sich das musikalische Treiben von ehrenamtlich tätigen Musikvereinen ansehen und anhören.

Die meisten Konzerte auf dem Festplatz  werden von Kinder- und Jugendvereinen dargeboten,  und in der Regel sind als besonderer Leckerbissen auch ganz besondere Musikvereine dabei, die neben toller Musik auch das Showmarschieren beherrschen, oder nur lustige Showeinlagen bringen.

Das Musikkorps Rendsburg hat für die Organisation der Klingenden Herbstparade seit dem Jahr 2000 ein 10-  bis 20-köpfiges Organisationsteam gebildet, das jeden Monat zusammensitzt, um alle Aufgaben ordnungsgemäß zu verteilen und alles notwendige zu veranlassen, damit die Veranstaltung gelingen kann. Während der Klingenden Herbstparade werden mindesten 40 und bis zu 100 Helfer ohne Gegenleistung für den reibungslosen Ablauf sorgen.  Darüber hinaus sind ca. 10 - 20 Personen während des Rendsburger Herbstes rund um die Uhr im Einsatz, um die Züge Tag und Nacht zu betreuen.

Wir danken an dieser Stelle nochmals allen Helfern, zu denen im letzten Jahr auch die Sydslesvig Forening (SSF) und die Nederlandse Vereniging gehörten. Die Jugendfeuerwehr Büdelsdorf und die Eiderkaserne sind auch dieses Jahr wieder im Boot. Ohne die Unterstützung von außen würde die Klingende Herbstparade nicht funktionieren.  Die finanzielle Basis (z. B. Gemagebühren, Beschallungsanlagen etc.) deckt bei der Veranstaltung das RD-Marketing ab.

Das Programm der Klingenden Herbstparade  kann im Vorweg leider immer nur grob festgelegt werden. Die Veranstaltung wird ja ohne Verträge und Gewinne durchgeführt. Unsere Gäste  bezahlen Ihre Anreise- und Verpflegungskosten aus eigener Tasche. Solche Ausgaben sind für Vereine nicht gerade leicht zu bewältigen, und daher müssen wir als Gastgeber immer abwarten, was die interessierten Musikzüge auf ihren Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen beschließen werden.

So eine Veranstaltung ist von den eingeladenen Gästen und vielen anderen Aspekten abhängig, und bis zum Ende der Veranstaltung bleibt der eigentliche Ablauf immer zumindest ein bisschen ungewiß. Es kommt meistens sogar während der Veranstaltung noch zu Ausfällen, die aufgefangen werden müssen. Um eine gewisse Größe der Veranstaltung zu erreichen, werden regelmäßig 50 Einladungen versandt. Wie viele Musikzüge sich letztendlich anmelden, blieb abzuwarten. Es hätten unter 10 Vereine aber genau so gut auch 30 sein können.

Am 30.08.2003 werden es sechzehn Musikzüge sein, die das Zentrum von Rendsburg zum Klingen bringen. In der Vergangenheit ist uns die Veranstaltung recht gut gelungen. Dafür sprechen die Kritiken. Hoffen wir, dass es auch dieses Jahr wieder so sein wird.

Programm                                            Teilnehmer 2003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!